Wirtschaftlichkeit

 

Die Wirtschaftlichkeit steht selten im Vordergrund!

Für viele Betreiber von Kleinwindkraftanlagen ist die Wirtschaftlichkeit nicht das Hauptziel der Energieerzeugung. Ziel ist es, selbst Strom zu erzeugen und diesen auch selbst zu verbrauchen.

Allgemeine Aussagen von Bewertungen von Kleinwindkraftanlagen lassen darauf schließen, dass eine Amortisation in kurzer Zeit nicht möglich ist. Die Aussagen sind sehr unterschiedlich  und betreffen Standorte, die häufig nicht mit ausreichend hoher Windgeschwindigkeit versehen sind.

Um die Wirtschaftlichkeit zu ermitteln, sind vor der Investition Windmessungen erforderlich. Die Beurteilungen daraus lassen den Standort berechenbarer werden, die Amortisationszeit kann ermittelt und die Investition wird planbarer. Viele Kleinwindkraftanlagen sollen sich erst nach 20 Jahren amortisieren. Bei diesen Zeiträumen wurden selten Reparaturkosten berücksichtigt. Nach 20 Jahren sind kleine Windanlagen wohl noch am Netz. Ein Repowering der Windanlage wird vermutlich frühzeitig erforderlich. Dafür stehen zukünftig robuste vertikale Kleinwindkraftanlagen zur Verfügung.

Neue Vertikale Anlagen werden die Zukunft der Wirtschaftlichkeit bei Kleinwindkraftanlagen auf den Kopf stellen. Der Einsatz von Kleinwindkraftanlagen wird bei vielen Anwendern die Grundlast des Strombedarfs reduzieren oder sogar decken können.

Weitere Infos zu Kleinwindanlagen

 Posted by at 19:01