Stormarn

 

Windenergie hat eine Schlüsselfunktion in Schleswig Holstein und im Kreis Stormarn

Der Kreis Stormarn liegt zwischen den Hafenstädten Hamburg und Lübeck. Er umfasst rund 766 Quadratkilometer und ist damit größer als seine Nachbarstadt Hamburg mit 748 Quadratkilometer. Im Kreis Storman sind die StädteAhrensburg, Bad Oldesloe, Bargteheide, Barsbüttel, Glinde, Ammersbek, Großhansdorf Oststeinbek, Reinbek sowie Reinfeld angesiedelt. Verschiedene Industrieunternehmen haben Sie in diesen Städten niedergelassen. Allerdings ist die Bevölkerungszahl in Hamburg mit ca. 2 Millionen Menschen fast zehnmal größer als die in Stormarn (ca. 231.100). In Schleswig-Holstein wird schon seit vielen Jahren Windenergie zur Stromerzeugung genutzt.

Was ist Windenergie?

Windenergie ist die kinetische Energie bewegter Luftmassen der Atmosphäre und kann in allen Klimazonen, auf See und in allen Landformen zur Stromerzeugung eingesetzt werden. Eine Windenergieanlage (auch Windkraftanlage genannt) wandelt Windenergie über die durch Wind angetriebenen Rotorblätter der Windkraftanlage in elektrische Energie um. Der Strom größerer Windkraftanlagen wird in aller Regel in das Stromnetz eingespeist.

Der Strom kleiner Windkraftanlagen dient vielfach auch zur Eigenversorgung. Hier können Unternehmen vertikale Kleinwindkraftanlagen für sich nutzen.

Die Nutzung der Windenergie hat für das Land eine herausragende Bedeutung und trägt eine Schlüsselfunktion bei der Umsetzung der Energiewende. Schleswig-Holstein scheint im Vergleich zu anderen Bundesländern einer der besten und effizientesten Standorte zur Produktion von Windenergie. 1996 wurde in Stormarn erstmals ein Eignungskonzept zum Themenbereich erneuerbare Energien aufgestellt. Die Landesplanung hatte damals errechnet, dass im Kreis 7,5 Megawatt aus Windenergie erzeugt werden könnten. Bei der Berechnung der Leistung der Stromnetze in Megawattstunden hat man sich an der damaligen Leistungsfähigkeit der Stromnetze orientiert. Die Investoren hielten sich nicht an diese Grenze, Weil der Strom aus Windrädern staatlich subventioniert wurde. 2009 lieferten dien 41 Windanlagen fast das Siebenfache der einstmals geplanten Leistung, nämlich 51 Megawatt. Seitdem ist kein neues Windrad dazugekommen (Stand 05/2011).

Vertikale Kleinwindkraftanlagen können in der Industrie, der Landwirtschaft oder im (produzierende Gewerbe) eingesetzt werden.

In Stormarn wurde Windkraftanlagen installiert

Windpark im Bau

Ist die Nutzung der Windenergie im Kreis Storman ausgereizt?

Es kommen nur noch vier weitere Flächen für eine Ausweisung infrage, dies stellte der Kreis 2009 fest. Sie liegen in Rehhorst, Feldhorst, Havighorst und Brunsbek. Bislang wurden dort aber keine Windanlagen gebaut.

Windenergie aus Bargteheide?

Die Vorstellung, dass in Bargteheide aus Wind Energie erzeugt wird, gehörte bislang ins Reich der umweltpolitischen Fantasien. Hemmschwelle war bisher die dichte Bebauung. Neuerdings sieht die Lage anders aus. Am Ortsrand von Bargteheide in Richtung des Jersbeker Ortsteils Klein Hansdorf, gibt es eine Fläche von 15,2 Hektar, die für die Gewinnung von Windenergie infrage käme, da das Land seine Bestimmungen geändert hat. Die ökologische Tür zu diesem Bereich der erneuerbaren Energie öffnet Bargteheide ein gemeinsam Kieler Runderlass. Die entscheidende Änderung für Bargteheide ist, dass Windräder nicht mehr wie bisher 1000 von der Wohnbebauung entfernt stehen müssen. Künftig reicht ein Abstand von 800 Metern aus. Erweiterungsflächen von 3 Hektar östlich der Eignungsfläche und eventuell auch noch 6,4 Hektar nördlich sind im Gespräch.

Insgesamt stehen in Storman 404 Hektar für Windkraftanlagen zur Verfügung. Angesichts der 766 Quadratkilometer Gesamtfläche des Kreises ist das ein Anteil von 0,52 Prozent.

>>zurück zur Seite Windenergie in Schleswig-Holstein

 

 Internetquellen: zuletzt abgerufen am 27.02.2013

http://www.abendblatt.de/region/stormarn/article110911617/Mehr-Flaechen-fuer-Windenergie.html

http://www.kreis-stormarn.de/

http://www.energie-experten.org/energieatlas/aUID/1062133/postleitzahl/22929/gemeinde/K%25C3%25B6thel%252C%2BKr%2BStormarn/energiequelle/Windenergie.html

http://www.abendblatt.de/region/stormarn/article2116950/Bargteheide-plant-Windkraftanlage.html

http://www.abendblatt.de/region/stormarn/article1883861/Dem-Kreis-Stormarn-geht-die-Luft-aus.html

 

 Posted by at 18:51

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.