Windenergie in Bremen

 

Potential der Windenergie in Bremen erhöht sich durch vertikale Kleinwindanlagen

In Bremen ist eine Windindustrie, obwohl die Windenergie in Bremen als nutzbare Energie zurzeit nur mit ca. 4% der Stromerzeugung als alternative Energie zur Verfügung steht, entstanden. Ca . 130 MW Leistung stehen zur Verfügung. Durch Repowering wird die zur Verfügung stehende Leistung erhöht werden. Zusätzlich werden durch Ausweisung neuer Windgebiete weitere Windkraftanlagen gebaut und die MW Leistung wird sich erheblich erhöhen. Mit einem Zielausbau der Windenergie von 2% der Landesfläche wird weiteres Potential zur Verfügung gestellt.

Windpotenzial in Bremen noch nicht gehoben

Mit der Potenzialanalyse für Bremen ist die Windenergie für große Windkraftanlagen ausgelotet worden. Das tatsächliche Potenzial der Windenergie liegt in der Zukunft bei vertikalen Kleinwindkraftanlagen der neuen Generation. Dieses Windpotenzial ist noch nicht gehoben oder bestimmt worden. Hier liegt die Ersparnis für die Industrie, produzierendes Gewerbe, Handel und für die Landwirtschaft.

Informationen zum Windenergiepotential Bremen

Neues Ziel für Bremer Energiewende?

Für vertikale Kleinwindanlagen der neuen Generation steht den Bremern zusätzliches Windenergiepotenzial zur Verfügung. Wird die Windenergie daraus genutzt, reduzieren viele Unternehmen ihre Energiekosten. Strom aus den umliegenden Bundesland Niedersachsen oder Offshore Nordseestrom wir in einer geringeren Menge angefordert. Das Ziel der Bremer Energiewende könnte neu justiert werden und die vertikalen Kleinwindanlagen tragen zur Bremer Energiewende bei.

Effektivere vertikale Kleinwindanlagen schaffen ein zusätzliches Potential für Bremen, das nicht nur Energie einspart, sondern Handel und Industrie, Gewerbe und Landwirtschaft arbeiten effektiver und weisen zukünftig höhere Gewinne aus. Dadurch steigen die Steuereinnahmen dank der möglichen Windenergie in Bremen.

 Posted by at 17:25